Kindergarten im Wald

«Baum fällt!» im Eiker Wald

So hallte es Ende Januar durch den Eiker Wald. Die beiden für den Forstkreis Thierstein tätigen Holzfäller Urs Küng und Andreas Ries hatten den Kindergarten Eiken eingeladen, dabei zu sein, wenn eine stattliche Buche unweit der Waldhütte gefällt wird. Mit grossen Augen und Ohren verfolgten die Kinder die Vorbereitungs-arbeiten, bestaunten das benötigte Werkzeug und lauschten den Ausführungen der beiden Herren. Gespannt warteten alle auf das Kippen und Fallen des Baumes. Einige hielten sich vorsichtshalber die Ohren zu.

Nachdem die Buche zentimetergenau in die dafür vorgesehene Schneise gefallen war, durften die Kinder über den Stamm balancieren und in den Ästen herumklettern. Sie spielten mit dem Sägemehl, bestaunten Jahrringe und fanden Holzstücke zum Spielen.

Weil es im Schnee bei mehreren Minusgraden und der empfindlichen Bise angenehmer war, in Bewegung zu sein, verabschiedeten sich die Kinder nach dem Znüni am wärmenden Feuer von den Herren Küng und Ries und machten sich auf den Heimweg. Dabei gab es dann noch den teilweise zugefrorenen Bach und andere Winterphänomene zu entdecken.